+49 56 51 22 73 - 0
Slide background

Standorte, die gefährliche Stoffe wie Chlor (Cl2), Schwefeldoixid (SO2) oder Ammoniak (NH3) lagern, müssen in die Sicherheitstechnik für eventuelle Störfälle investieren.

Egal ob es sich hierbei um einen Kleinstzwischenfall oder ein „worst-case“ Szenario mit einer Flasche von 65kg oder eines Containers mit 2 Tonnen handelt. Wir haben die Lösung, sicher und einfach. Unsere EGS Systeme sind dafür ausgelegt, schnell große Mengen Schadgas aufzunehmen, ohne das Gas in die Umgebung entweichen kann.